COVID-19-Pandemie

Die COVID-19-Infektionen werden uns weiterhin begleiten. In dem Winter 2022/2023 werden, nach Meinung von Experten, neben den zu erwartenden COVID-Infektionen auch vermehrt die üblichen Erkältungserkrankungen inklusive der "Grippe" das Gesundheitssystem und damit auch unsere Praxis belasten.

Mit der Homepage immer auf dem aktuellen Stand zu sein, bleibt daher eine Herausforderung. Wir sind bemüht, die Praxisstrukturen an die aktuelle Lage anzupassen und bitten daher um Ihr Verständnis, wenn Dinge nicht so laufen, wie wir uns das wünschen oder wenn die Informationen nicht immer aktuell sind.  

Für die Vorstellung in der Praxis müssen wir auf einige Spielregeln hinweisen:

Es gilt in der Praxis gemäß einer gesetzlichen Verordnung die Maskenpflicht.

Bitte Vorstellungen der Kinder nur mit einer Begleitperson!

Eine 3G-Regel sollte selbstverständlich sein.

Vorsorgeuntersuchungen finden statt. Ihr Kind sollte nur gesund sein. Bitte bringen Sie keine Geschwisterkinder mit! Sollten die Geschwisterkinder krank sein, bitten wir Sie, diese ausnahmslos (!) in der dafür vorgesehenen Akutsprechstunde vorzustellen. Es ist zwingend, die kranken Kinder von den gesunden Kindern in der Praxis zu trennen.

Zu Schutzimpfungen kommen Sie bitte nur mit gesunden Kindern!

Bitte überlegen Sie auch selbst vor einem Praxisbesuch, ob es wirklich notwendig ist, mit Ihrem Kind in die Praxis zu kommen.

Wenn ihr Kind nur leicht erkrankt ist, dann muss es nicht in die Praxis kommen (Husten und Schnupfen ohne hohes Fieber bei sonst gutem Zustand). Sie dürfen banale Infekte weiterhin banal mit Hausmitteln oder nicht-rezeptpflichtigen Medikamenten (Hustensaft, Nasentropfen, evtl. Paracetamol oder Ibuprofen gemäß Packungsbeilage) behandeln.

Rufen Sie uns im Zweifelsfall an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir sind bemüht, Ihre Fragen zeitnah zu beantworten.

Wenn Sie den dringenden Verdacht haben, dass Ihr Kind eine Coronavirus-Infektion hat, dann soll es bitte NICHT direkt in die Praxis kommen.

Rufen Sie uns in diesem Fall bitte an oder wählen Sie die 116 117.

Nutzen Sie bitte die Möglichkeiten eines Schnelltestes (Selbsttest) daheim.

Notfallsprechstunde: Mo-Fr von 11-12 Uhr, Mo Nachmittag 16-17 Uhr, Di und Do Nachmittag von 17-18 Uhr

 

Stand: 28.08.2022

Weitere interessante Informationen

Was tun, wenn das Kind / Patient positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurde? Wie verhalte ich mich daheim?

Hierzu gibt es eine Information der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie finden auf der Seite auch weitere Verlinkungen zu vielen Informationen in verschiedenen Sprachen über das Virus und über die Impfempfehlungen. 

Verhaltensempfehlung für die häusliche Quarantäne

 

Ich lege Ihnen ebenso die leicht verständlichen Informationen auf der Seite "Kindergesundheit" der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung ans Herz:

Coronavirus-Elterninformation

 

Das Kultuministerium in Hessen hat ebenfalls eine Informationsseite eingerichtet:

Informationen über Corona und Schulen